Rechtliche Grundlagen und Antragsverfahren

Die rechtliche Grundlage bilden die trägerübergreifend gültigen Bestimmungen für Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe des SGB IX sowie trägerspezifische Bestimmungen anderer SGB, insbesondere des SGB V (Gesetzliche Krankenversicherung). Es werden im Antragsverfahren bewilligte Heilbehandlungen (HB) wie auch Anschlussrehabilitationen (AHB) zu Lasten der verschiedenen Rentenversicherungsträger und der gesetzlichen sowie privaten Krankenkassen durchgeführt.